Part of Anicura
+
24h Notdienst 02262/755 20
+
24h Notdienst 02262/755 20
Tierklinik Korneuburg Facebook 4 VETS Suchen Suchen
Stammzellentherapie für Hunde - Interview mit dem ORF Tierklinik Korneuburg

Stammzellentherapie für Hunde – Interview mit dem ORF Tierklinik Korneuburg

Stammzellentherapie für Hunde - Interview mit dem ORF Tierklinik Korneuburg

Stammzellentherapie für Hunde – Interview mit dem ORF Tierklinik Korneuburg

Seit kurzem bieten wir von der Tierklinik Korneuburg in Zusammenarbeit mit der slowenischen Firma Animacel eine neuartige regenerative Tierbehandlung an: die Stammzellentherapie. Die Einführung dieser neuartigen Behandlungsmethode hat auch das Interesse vom ORF Niederösterreich geweckt, der heut Gast bei uns im Hause war und einen Beitrag dazu gedreht hat. Die Stammzellentherapie ist zur Zeit nur für Hunde möglich.

Was sind Stammzellen?

Stammzellen sind Zellen, die sich in verschiedene Zelltypen des Körpers entwickeln können. Sie befinden sich in zahlreichen Geweben, als eine Art Vorrat, den der Körper nach Bedarf nutzen kann, wenn abgestorbene oder verletzte Zellen ersetzt werden müssen. Stammzellen schaffen an der verletzten oder erkrankten Stelle ein Umfeld, welches mit den körpereigenen Mechanismen die Heilung unterstützt. Bei der Behandlung mit Stammzellen werden diese natürlichen Reparaturmechanismen genutzt. Aufgrund der Fähigkeit, sich in verschiedene Körperzellen zu entwickeln, ist das Anwendungspotential von Stammzellen praktisch unbegrenzt.

Die Stammzellen Therapie

Stammzellen werden bei Behandlungen verschiedener Gelenkerkrankungen wie Arthritis, Osteoarthritis, Sehnen- und Bänderverletzungen, Knorpelverletzungen eingesetzt, sowie bei schmerzstillenden bzw. unterstützenden Therapien bei einer Hüftdysplasie, nach einer Kreuzbandoperation und beim Knochenbruch.
Bei Krankheiten wie Arthritis, Osteoarthritis, Sehnen- und Bänderverletzungen oder Knorpelverletzungen war bislang nur eine lebenslange schmerzstillende Therapie möglich. Die Stammzelltherapie ist eine Neuheit im globalen Maßstab, welche die Heilung von Krankheiten bzw. eine Linderung oder Abschaffung von Schmerzen bewirken kann. Es gibt keine Nebenwirkungen der Stammzelltherapie, da die natürlichen Prozesse im Körper nachgemacht werden. Der Therapieverlauf ist einfach und für den Patienten bedeutet er lediglich minimalen Stress.

Ablauf der Stammzellentherapie

1) Entnahme einer Fettgewebeprobe: Der Tierarzt entnimmt dem Tier unter Vollnarkose einen kleinen Teil des Fettgewebes, normalerweise vom Rücken. Dabei entsteht eine sehr kleine Wunde, die mit einem oder zwei Stichen vernäht werden muss.
2) Stammzellenvorbereitung: Von der entnommenen Fettprobe werden in einem besonderen Labor die Stammzellen isoliert und vermehrt, was normalerweise 10 bis 14 Tage dauert.
3) Injektion von Stammzellen: Der Tierarzt injiziert mit einer Injektionsnadel die Stammzellen unmittelbar in die erkrankte Stelle, wo die Stammzellen dann die Heilung des Gewebes/Gelenkes aktivieren.

Erfolge der Stammzelltherapie

Eine subjektive Bewertung der Besitzer und eine objektive Bewertung der Tierärzte deuten bei der Mehrheit der behandelten Hunde und Pferde auf eine mäßige bis starke Verbesserung des Zustandes beim Hinken, bei Schmerzen und allgemeinen Aktivitäten hin. Die ersten Anzeichen einer Verbesserung sind im ersten Monat nach der Behandlung sichtbar. In 3 bis 4 Monaten nach der Behandlung zeigt sich bei der Mehrheit der Tiere eine Verbesserung, da sie lebendiger werden, wieder Lust zum Spielen und auf Spaziergänge haben. Eine vollständige Genesung ist 6 bis 12 Monate nach der Behandlung sichtbar. Bei chronischen Erkrankungen erreichen wir mit der Stammzelltherapie eine Verringerung oder eine vollständige Linderung der chronischen Schmerzen.
Außerdem ist der Behandlungserfolg mittels Stammzelltherapie bei zahlreichen Hunden und Pferden nachgewiesen und wurde dokumentiert: mit autoradiographischen Aufnahmen, auf denen nach der Behandlung eine Verbesserung der Gelenkfläche und eine Verringerung der Knochenauswüchse zu sehen sind, oder mit Ultraschallaufnahmen der Sehnen, die ebenso eine schnelle Verbesserung zeigen.
Wenn Sie weiter Informationen zur Stammzellentherapie erhalten wollen oder eine Behandlung für Ihre Haustier wünschen, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin an unserer Rezeption bei Dr. Karl Grohmann, der diese Behandlung bei uns im Haus durchführt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

Anfahrt

Videos

FAQ

Presse